Group 3 Copy
0 Ergebnisse
Schließen
09.10.2020

UID-Geschäftsführer wieder in Fachverband-Vorstand des VDMA gewählt

Franz Koller übernimmt eine zweite Amtszeit im Vorstand des VDMA-Fachverbands "Software und Digitalisierung". Am 9. Oktober wählten die 400 Mitglieder bei ihrer Mitgliederversammlung den UID-Geschäftsführer erneut in den elfköpfigen Vorstand. Dort wird er die Digitalisierung und Agilität im Anlagen- und Maschinenbau weitervorantreiben.

"Software und Digitalisierung" ist der größte Fachverband im VDMA. Er bringt Software-Hersteller und Entwicklungsabteilungen von namhaften Anlagen- und Maschinenbauern zusammen. Damit bietet er eine ideale Plattform, um Erfahrungen zu Digitalisierungsthemen wie Machine Learning oder Digitalstrategie mit der Branche zu teilen.

Als Mitgliedsunternehmen engagiert sich UID seit Jahren im VDMA-Fachverband "Software und Digitalisierung". Zuletzt unterstützte Franz Koller die Arbeitskreise "Agile" und "Chief Digital Officer" und engagiert sich als Juror beim VDMA Nachwuchspreis. "Ich freue mich über die Wiederwahl. Die aktuelle Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, industrielle Tradition mit der digitalen Welt zu verknüpfen. In meiner Funktion als Vorstandmitglied will ich Maschinebau-Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale und agile Zukunft unterstützen. Denn nur so lassen sich Innovationen gestalten und die Marktposition sichern," erklärt Franz Koller, Managing Director bei UID.

Bild:
Der neu gewählte Vorstand (v.l.n.r.): Michael Möller, Dr. Thomas Genßler, Franz Koller, Michael Finkler, Daniel Gal, Sebastian Betzin, Klaus Bauer, Wolfram Schäfer. (nicht auf dem Bild: Georg Kube, Matthias Dietel, Dr. Harald Göbel).

News VDMA 01 935

Der Diplom-Informatiker Franz Koller berät Unternehmen bei der benutzerzentrierten Gestaltung von Produkten und Services sowie bei erforderlichen Prozessanpassungen für benutzerzentrierte Innovation. Dabei profitiert er von seiner über dreißigjährigen Erfahrung aus einer Vielzahl von Industrie- und Forschungsprojekten. Er war Mitinitiator und Editor der DIN EN ISO 14915 zu Software-Ergonomie für Multimedia-Benutzerschnittstellen. Darüber hinaus ist Franz Koller Mitglied im Industriebeirat des Studiengangs Informationsdesign an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart und Lehrbeauftragter bei der Artop GmbH – Institut an der Humboldt-Universität Berlin.